News Slider

"Geschwister-Scholl-Pokal" - Fußballturnier

In der Zeit vom 14. bis 21. November 2017 fand im Rahmen des Sportunterrichts das von Herrn Herbst organisierte Fußballturnier der Geschwister-Scholl-Mittelschule statt. Nach spannenden Spielen in der Vorrunde, trugen die jeweils jahrgangsbesten Klassen ihre Finalspiele am Dienstag, den 21. November 2017 vor voll besetzten Rängen in der Turnhalle des Schulzentrums aus. Nach fünf spannenden Spielen ergab sich folgendes Ergebnis:

 

5./ 6. Klassen:

1. Platz: 5b

2. Platz: 6d 

 

7. - 10. Klassen

1. Platz: V2b

2. Platz: 7a

3. Platz: 8b

 

Einblicke ins Schulhaus

  

              

 

                   

  

             

   

 

  

 

 

 

 

                                            

Seit 1.1.2018 ist die Rufumleitung der alten Telefonnummer auf die neue Nummer abgeschaltet.

 

Telefonisch erreichen Sie unsere Schule ab sofort nur noch unter der Rufnummer

0911/ 215 415 00

 

Die Faxnummer lautet 0911/ 215 415 90

"Keine Sau hat mich lieb"

 

Am 16.11.2017 lud der Förderverein der Geschwister-Scholl-Mittelschule Röthenbach erneut zu einer Veranstaltung ein. Diesmal sollte es eine musikalische-literarische Dichterlesung sein.

Eingeladen war die Autorin Franziska Weidinger, die zusammen mit den "Namenlosen" für heitere Stimmung im Publikum sorgte.

Sie gab uns auf charmante und witzige Weise einen Einblick in das Leben der Burgi Schweinsteiger, der Protagonistin ihres Buches "Keine Sau hat mich lieb".

Wie aus dem "richtigen" Leben erzählt sie über Burgi, die es nicht leicht hat, den richtigen Mann zu finden - schon gar nicht, wenn man Metzgerin ist und Tag für Tag auf das passende "Filetstückchen" wartet, aber nur der "Leberkäs" daher kommt. Mit Freundin Anni erlebt sie so manche Irrungen und Wirrungen.

Die "Namenlosen" hoben dabei immer wieder die eine oder andere schräge oder brenzlige Situation, von der Franziska Weidinger gerade erzählte, mit heiteren Klängen und Gesang hervor. Ob Burgi nun ihr "Filetstückchen" findet oder nicht, ließ sie offen und machte damit richtig Lust, in ihrem Buch weiterzulesen, das man an diesem Abend selbstverständlich erwerben konnte.

                    

Demokratische Schule – mehr Mitbestimmung an der

Geschwister-Scholl-Mittelschule

Am 20.10.2017 fand an der Geschwister-Scholl Mittelschule erstmals eine Urwahl aller SchülerInnen statt. Sie hatten die Wahl zwischen verschiedenen KandidatInnen, die sich für verschiedene Ämter bewarben:

-          Schülersprecher(in)

-          Stufensprecher(in)

-          Vertrauenslehrerin

-          Vertrauenslehrer

Die Abstimmung war genauso organisiert wie beispielsweise die Bundestagswahl: Die freiwilligen Wahlhelfer der 10. Klassen kontrollierten anhand der Klassenlisten (=Wählerverzeichnis) die Identität der Wähler und verteilten die verschiedenfarbigen Stimmzettel. Da es sich bei den Schülern um Erstwähler handelte, erhielten diese eine fachkundige Einweisung ins Prozedere. Schließlich hatte noch keiner jemals in einer echten Wahlkabine abgestimmt und anschließend seine Stimmzettel in die echte Wahlurne der Stadt Röthenbach geworfen. Die Hardware (drei Wahlkabinen und eine Wahlurne) war am Vortag vom städtischen Bauhof geliefert worden. Professionell und verantwortungsvoll meisterten alle Beteiligten die Aufgabe. Einige SchülerInnen studierten noch kurz vor der Abstimmung, die klassenweise und nach einem strengen Zeitplan erfolgte, die Wahlplakate, die seit knapp zwei Wochen in der Aula hingen.

Hier stellten sich die Kandidaten vor und betrieben aktive Wahlwerbung. So gab es z.B. vollständig ausgearbeitete 10-Punkte-Programme und sogar eine Partei (Die Partei der Schüler – DPDS) wurde gegründet, die im Team für das Amt des Schülersprechers kandidierte.

Nach den Herbstferien kommt das gewählte Gremium erstmals zur konstituierenden Sitzung zusammen. Die Schülermitverantwortung (SMV) besteht aus den Schülersprechern, den Stufensprechern, Klassensprechern und interessierten Schülern, die als Beisitzer fungieren dürfen. Geplant ist außerdem ein SMV-Seminar mit Übernachtung, um die Arbeit im laufenden Schuljahr zu planen, Ideen zu entwickeln und die Umsetzung zu organisieren. Betreut und unterstützt wird die SMV von Margitta Schilling (JaS) und Lisa Albert (Klassenlehrkraft).

Hier die Gewählten:

Schülersprecher:

  1. Platz: Die Partei der Schüler (DPDS): Julius Zylka (V1b) in
    Zusammenarbeit mit Kahan Acikel, Raphael Höpfner und Marcel Welker (V1b)
  2. Platz: Valentin Schötz (10b)
  3. Platz: Denise Rottmann (10b)

Jahrgangsstufensprecher:

5. Klassen: Niko Maslikov (5c)

6. Klassen: Nina Sophie Kubasch (6c)

7. Klassen: Noah Orobor (7b)

8. Klassen: Tamina Zschunke (M8a)

Vertrauenslehrerin: Stephanie Miglanz (9c)

Vertrauenslehrer: Philip Carroll (M8a)

 

Es geht vorwärts - Holz statt Beton

Holz und Faserzementplatten zieren den neuen Anbau - vorbei ist es mit dem grauen Beton der Siebziger. Nähere Infos unter Infos - N-Land.de

Demnächst weitere Neuigkeiten...

Unsere neuen Kontaktdaten:

 

Telefon: 0911 215415-00
Fax: 0911 215415-90
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
358376
   

Suchen