Am 28.5.2019 fuhr die Klasse 6b mit Frau Sopp, Frau Zirkelbach und Frau Bauernschmidt zum Imkerverein in der Roggenstraße 2 nach Lauf an der Pegnitz. Wir liefen um 8:00 Uhr zur S-Bahn, wo wir 4 Stationen bis nach Lauf (links) fuhren. Dort stand auch ein Bus der uns bis zur Dachsberg Str. brachte. Anschließend mussten wir noch einen kleinen Berg nach oben laufen, hoch zum Kunigundenberg. Nachdem die Klasse 6b oben ankam, hatten wir noch 10 Minuten Pause. Dort war auch ein Spielplatz, auf dem die Klasse 6b sich noch austoben konnte. Nach der Pause erklärte Frau Sopp noch alle Regeln zum Verhalten im Bienenzentrum. Es war zum Beispiel nicht erlaubt, Süßes (Kaugummi, Nutellabrot usw.) zu essen oder in der Hand zu halten. Anschließend gingen wir zum Bienenzentrum, wo uns zwei Imkerinnen freundlich begrüßten, die sich mit der Imkerei gut auskannten. Eine der beiden Imkerinnen erklärt uns auch noch, dass die Schüler leise sein müssen, weil Bienen darauf aggressiv reagieren. Danach gingen wir alle in eine kleine Holzhütte und die Damen erklärten uns etwas über den Aufbau der Bienenkörper. Dann teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Eine Gruppe blieb in der Hütte, die andere ging zu einem Bienenstock. Dort erklärte und zeigte uns eine Imkerin alles rund um die Bienen. Wir erfuhren, dass die männlichen Bienen auch Droh genannt werden und nicht stechen können. Des Weiteren lernten wir, dass es ohne die Bienen auch kein Obst und Gemüse geben würde, denn die Bienen bestäuben erst die Pflanzen. Der Höhepunkt war dann der Blick in den Bienenkorb. Die Imkerin öffnete ein Bienenvolk und zeigte uns die Königin. Wir durften Drohnen auf die Hand nehmen und wurden von anderen Bienen umschwärmt. Aber gut geschützt mit einem Imkeranzug konnte uns ja nichts passieren. Später konnten wir noch Honig probieren und viele Fragen stellen. Wir wechselten die Gruppen, so dass alle Schülerinnen und Schüler alles erleben konnten. Nachdem wir uns von den Imkerinnen verabschiedet hatten, gingen wir anschließend zusammen in die Stadt und aßen gemütlich etwas. Danach fuhren wir wieder mit der Bahn nach Hause und ein schöner und lehrreicher Ausflug mit der Schule ging zu Ende.

Jason Staack und Andrew Streckel

 

   

Statistik

Beitragsaufrufe
661729
   

Suchen