Ausflug der Klasse 5b

Unser Ausflug nach Reichenschwand

Am Donnerstag den 19.10.2017 waren die Klasse 5a und 5b von 9.45-14.30 Fossilien klopfen in einer alten Tongrube. Wir sind als erstes mit der S-Bahn nach Henfenfeld gefahren. Dann sind wir etwa 1 Stunde zur alten Tongrube gelaufen. Mit uns gingen Herr Drobner und Frau Sopp . Alle mussten einen Hammer und eine kleine Schaufel mitnehmen. Wir haben dort Schneckenabdrücke in den Steinen gefunden. Manche haben auch eine alte Pfeilspitze und andere Versteinerungen gefunden. Als wir etwa 3 Stunden mit intensiver Suche nach Fossilien beschäftigt waren,machten wir noch ein Picknik . Der Ausflug war voll cool. Zu Fuß ging es zurück zur S-Bahn. Circa um 14:30 Uhr waren wir wieder in Röthenbach.

Von Lea und Nono, Klasse 5b

 

Ausflug der Umweltklasse

Die 5b im Tiergarten

Am 9. Oktober stieg die 5b um 9:49 Uhr an der Haltestelle Steinberg in die S- Bahn Richtung Nürnberg. Ziel war der Tiergarten. Nachdem zuvor im NT Unterricht die Säugetiere behandelt wurden, sollte diesen nun leibhaftig begegnet werden.

Nach einer kurzen Straßenbahnfahrt von Mögeldorf zum Tiergarten erkundeten wir den Zoo vorerst auf eigene Faust. Erste Station war der Aquapark, wo die Seelöwen und die Robben gefüttert wurden. Ein Seelöwenjunges sorgte dabei für besondere Entzückung. Anschließend führte der Weg zum Spielplatz, wo die frechen und verfressenen Ziegen gefüttert werden konnten. Die Eisenbahn brachte uns danach zu den Delphinen. Wir sahen diesen Meeressäugern bei ihrem täglichen Training zu und bewunderten deren Sprungkraft.

Vor dem Affenhaus trafen wir nun zwei Zoopädagogen, die uns eine Stunde von den Menschenaffen bis zum Raubtierhaus führten. Dabei erfuhren wir viel Neues über die Säugetiere. Die Merkmale der Säuger kannten wir bereits, aber wer hätte gedacht, dass ein Guanako bei drohender Gefahr seinen Mageninhalt zielgenau über eine Distanz von drei Metern „spucken“ kann? Wer wusste, dass Delphine behaart zur Welt kommen? Wer hat schon einmal das Horn eines Kaffernbüffels oder das Geweih eines Dammhirsches in Händen gehalten und miteinander verglichen? Und wem wurde das Jagdverhalten eines Tigers schon einmal mit einem echten Tigerschädel demonstriert? Das Alles und noch mehr haben wir erlebt und deshalb hat es uns so gut gefallen.

 

Umweltklasse im "Theater [...]

Auch die Kunst und Kultur soll in der „Umweltklasse“ nicht zu kurz kommen, deswegen besuchten wir zusammen mit der Klasse 5a am 23. Oktober eine Vorstellung im Theater „Pfütze“ in Nürnberg.
Gespielt wurde „Heidi“ und obwohl die Handlung den meisten Schülern bekannt war, beeindruckte uns die schauspielerische Leistung der Darsteller, die gekonnt in die unterschiedlichsten Rollen schlüpften; sogar die Ziegen wurden äußerst lebendig und lustig nachgeahmt.
 
 
 

Projekte der Umweltklasse

{loadmodule mod_klixo_articles_slider,UK Slider}

   

Statistik

Beitragsaufrufe
613229
   

Suchen